e-Bike Antriebe: Mittelmotor oder Hinterradantrieb?

e-Bike Antriebe: Mittelmotor oder Hinterradantrieb?

Die Unterschiede zwischen Mittelmotor und Hinterradantrieb

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Die Entwicklung von e-Bike Antrieben hat sich mittlerweile stark weiterentwickelt. Es gibt auch nicht nur eine Variante von e-Bike Motor, sondern das Angebot ist vielfältig. e-Bikes können mit einem Mittelmotor, einem Frontmotor oder mit einem Hinterradantrieb ausgestattet sein. Worin bestehen nun die Unterschiede zwischen diesen Antriebsarten?

Hinterradantrieb für sportliche e-Biker

Für das Fahrverhalten eines e-Bikes ist die Position eines e-Bike Antriebs ausschlaggebend. Jeder Antrieb sorgt dafür, dass sich ein e-Bike anders fährt. Ein Hinterradantrieb ermöglicht meist ein sportliches und dynamischen Fahren mit dem e-Bike. Der Fahrer hat den Eindruck, als ob ihn jemand von hinten anschiebt. Durch das höhere Gewicht auf der Hinterachse hat der Hinterradantrieb eine gute Griffigkeit beim Fahren. Das Fahrverhalten ist sicher, auch auf rutschigem Boden. Der SYNO Drive Motor befindet sich in den Stromer e-Bikes und unterstützt den e-Bike Fahrer bis zu einer Geschwindigkeit von bis zu 45 km/h. Der Gleichstrommotor ist bürstenlos, läuft zuverlässig und ist wartungsarm. Von Xion gibt es ebenfalls einen Hinterradantrieb. Dieser ist besonders für dynamisches eBiken auch abseits der Strassen ausgelegt. Sein Vorsprung ist die direkte Kraftübertragung auf das Hinterrad.

Mittelmotoren von Bosch und Yamaha

e-Bikes mit Mittelmotor

Anders als beim Hinterradantrieb, sitzt der Mittelmotor im Bereich des Tretlagers. Das Gewicht ist dadurch gleichmässig verteilt und das Fahrgefühl entspricht am ehesten dem eines herkömmlichen Velos. Durch den niedrigen Schwerpunkt ist das Fahrgefühl sehr komfortabel und sicher.

Was den Wirkungsgrad betrifft, ist der vom Mittelmotor höher, weil dieser durch die vorgeschaltete Schaltung fast immer im idealen Drehzahlbereich läuft. Bei einer Fahrt am Berg beispielsweise ist die Drehzahl bei einem Heckmotor höher, was zu einem niedrigeren Wirkungsgrad des Motor führt. Mittelmotoren gibt es von Bosch und Yamaha.

Sie möchten gerne selbst die Unterschiede eines Mittelmotors oder Hinterradantriebes kennenlernen? Dann besuchen Sie uns in einem unserer e-motion e-Bike Shops und machen Sie eine Probefahrt mit einem e-Bike Ihrer Wahl. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Scroll to Top