Sicherer e-Bike Transport - e-motion e-Bike Experten

Sicherer e-Bike Transport

Das Vado SL von Specialized wird mit Leichtigkeit angehoben

Wer im Alltag jede Strecke mit dem e-Bike zurücklegt, der möchte auch im Urlaub oder auf Reisen nicht darauf verzichten. Für jedes Verkehrsmittel gelten für den Transport unterschiedliche Vorschriften. Wir haben dir alle wichtigen Informationen rund um das Thema sicherer e-Bike Transport zusammengestellt:

e-Bike Transport mit dem Auto

Das e-Bike mit dem Auto zu transportieren ist überhaupt kein Problem. Wie bei einem herkömmlichen Velo gibt es auch für Pedelecs Autogepäckträger. Bei der Wahl eines Gepäckträgers für das Auto solltest du berücksichtigen, dass Pedelecs schwerer sind als Velos. Auch die Rahmen sind oft grösser als bei Velosn ohne Elektromotor. Möchtest du den Heckträger auf der Anhängerkupplung montieren, müsst du beim Beladen die maximale Stützlast berücksichtigen. Diese liegt meist bei ca. 60 Kilogramm. 

Während der Fahrt solltest du den e-Bike Akku und den abnehmbaren Bordcomputer entnehmen und sicher im Auto verstauen. So vermeidest du, dass diese Komponenten beschädigt werden. An der Drive Unit solltest du eine wasserabweisende Schutzhüllen anbringen.

Wir empfehlen den Veloheckträger von Thule für den sicheren Transport mit dem Auto.

e-Bike Transport im Nahverkehr

Ein Pedelec im Zug zu transportieren ist unkompliziert. Du musst ein Veloticket lösen und kannst dein Pedelec im Abteil abstellen, bevor du im Passagierwagen Platz nimmst. Bist du auf längeren Strecken in IC- und EC-Zügen unterwegs, so musst du dich um eine Platzreservierung für dein e-Bike kümmern. Im ICE können weder Velos noch e-Bikes mitgenommen werden. Bei S-Pedelecs gelten spezielle Regularien, die Deutsche Bahn beispielsweise schliesst den Transport aus. Wie beim Transport mit einem Auto, gilt auch bei einer Zugfahrt, dass man den Akku und den Boardcomputer entfernt und mit an seinen Platz nimmt.

e-Bike Transport mit dem Zug

Im öffentlichen Personennahverkehr ist das Mitnehmen von Velos oder Pedelecs mit einer gültigen Velokarte erlaubt. Ausnahmen bilden regionale Sperrzeiten. Genaue Auskunft erhältst du bei den jeweiligen Verkehrsverbünden.

Mann wartet mit e-Bike am Bahnhof
Falt und Kompakt e-Bike

e-Bike Transport per Spedition oder Paketdienst

Jede Transportfirma hat unterschiedliche Bestimmungen bezüglich Verpackung und Kennzeichnung. Deswegen solltest du dich zuerst bei Ihrer Transportfirma informieren. Generell gilt, dass Akkus durch Privatpersonen nur dann versendet werden dürfen, wenn sie unbeschädigt sind. Offene Kontakte musst du abkleben und der Akku muss so verpackt werden, dass er sich in der Verpackung nicht bewegen kann.

Vorschriften für die Verpackung:

  • Innenverpackungen müssen die Batterien komplett umschliessen
  • die Batterien sind gegen Kurzschluss zu sichern
  • Batterien müssen gegen unbeabsichtigte Bewegung gesichert werden
  • Kennzeichnung: Gefahrzettel Nr. 9A Lithiumbatterien (10 x 10 cm), Unterschied zum allgemeinen Gefahrzettel Nr. 9 für verschiedene gefährliche Stoffe ist der zusätzliche Aufdruck des Batteriesymbols

Beförderungspapier:

  • Anzahl und Beschreibung Versandstücke (z.B. eine Kiste aus Pappe)
  • Gewicht Batterien (z.B. xx kg)
  • Adresse von Absender und Empfänger

e-Bike Transport im Fernbus

Auf eine Reise mit einem Fernbus kannst du dein e-Bike gegen einen Aufpreis mitnehmen. Die e-Bikes werden auf einem Heckträger platziert. Am besten entnimmst du den Akku und Boardcomputer und ziehst eine wasserabweisende Schutzhülle über die Drive Unit. Da die Plätze für e-Bikes und Velos bei Fernbussen begrenzt sind, solltest du rechtzeitig einen Platz buchen. Nicht jede Buslinie bietet den Transport von Pedelecs an. Erkundige dich deswegen vor deiner Reise bei deinem Busanbieter.

e-Bike Transport auf Flugreisen

Laut Luftverkehrsvereinigung IATA ist der Transport von e-Bike Akkus in Passagierflugzeugen verboten. Möchtest du dein Pedelec dennoch an deinem Urlaubsort dabei haben, musst du es per Frachtflugzeug verschicken. Dafür muss der Akku separat als Gefahrgut verpackt und für den Transport zertifiziert werden. Manche Fluglinien ermöglichen allerdings auch den Transport eines e-Bikes ohne Akku im Passagierflugzeug. Den Akku kannst du dir dann ganz einfach vor Ort bei einem Händler leihen. Mittlerweile gibt es auch an zahlreichen Urlaubsorten bereits Pedelec-Leihstationen. So steht deinem Fahrspass mit einem e-Bike auch in den Ferien nichts mehr im Wege.

Du möchtest noch mehr erfahren? Wir beraten dich gerne.

Jetzt einen e-motion Händler
in deiner Nähe finden

Scroll to Top